Trance/Hardtrance

Mit dem Trance ist das so ne Sache. Einerseits genial durch geloopte, schöne Flächen, softem Beat (90-140 Bpm.), trällernden Melodien, anderseits jedoch gerade durch diese Herrlichkeit schnell in Verruf geratene Musikrichtung. Man sagte damals, daß diese Musik die Raver zu Weicheiern mache. Auch eben wegen dieser Herrlichkeit des Trance hörte eine breite Masse jetzt aufeinmal Techno und somit begann der Kommerz, den eigentlich keiner wollte. Trance kam zwischen 92/93 in Deutschen Landen auf. Wegbereiter dieser Musik waren Cosmic Baby (Stellar Supreme), Visions of Shiva (Shiva), Jens Mahlstedt, The Jeyenne (Das Nippel), Emanuel Top, Mike S. usw.. Ziel dieser Musik ist es, Leute in einen Trance Zustand zu versetzen und auch um die Leute zu entspannen (Chill-Out). Trance und Rave werden heute hauptsächlich auf Old School Partys gespielt. Die jüngere technoide Generation ist heute wieder offen für Trance.

Shiva (Shiva)

Schranz
Musikstyles